Hier sollen Internetseiten vorgestellt werden, die sich unter verschiedenen Aspekten mit Ungarn beschäftigen – zumeist auf Deutsch.
ECL-Sprachprüfung für Ungarisch: Das European Consortium for the Certificate of Attainment in modern languages wurde 1992 von den Mitgliedern der Europäischen Union und der Schweiz gegründet. Ziel der Organisation ist, Sprachprüfungen nach einheitlichen Standards durchzuführen, so daß für die Prüfung einer Stufe in jeder Sprache und an jedem Ort dieselben Leistungen erbracht werden müssen. Es gibt vier Prüfungsstufen, in denen jeweils Hör- und Leseverstehen sowie Fähigkeiten in mündlicher und schriftlicher Kommunikation nachgewiesen werden müssen.

Landeskunde: Das Portal der ungarischen Regierung bietet teils sehr ausführliche Informationen zu verschiedenen Bereichen der Landeskunde wie Geographie, Kultur, Wirtschaft und Tourismus. Auch die "berühmten Ungarn" fehlen nicht; hierunter hat man sich die Nobelpreisträger ungarischer Abstammung vorzustellen, allerdings war die Verleihung des Literatur-Nobelpreises an Imre Kertész offenbar nicht Grund genug, die Seite zu aktualisieren.

EU-Seite über Ungarn.

Ungarische Bildende Kunst von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert, auf Englisch, mit Suchfunktion. Die einzelnen Künstler werden kurz vorgestellt, einige ihrer Werke sind zu betrachten, einmal in einer Übersichtsseite als vergrößerbare Miniaturansichten, zu ausgewählten Werken gibt es eigene Seiten mit ausführlicheren Informationen.

Touristisches listet diese Seite auf, hier findet man Veranstaltungskalender, Hotel- und Restaurantverzeichnis.

Städte: Budapest ,

Deutschsprachige Zeitungen in Ungarn: Budapester Zeitung, Pester Lloyd

Übersetzungen ungarischer Literatur Die Datenbank des Übersetzerfonds enthält Übersetzungen ungarischer Literatur in verschiedene Sprachen und ist auf verhältnismäßig aktuellem Stand.

Der Online-Katalog der Ungarischen Nationalbibliothek enthält neuere Publikationen (die Nationalbibliothek bekommt von allen gedruckten Veröffentlichungen Belegexemplare). Nach und nach sollen alle Publikationen ab 1711 eingearbeitet werden (Publikationen vor 1711 befinden sich in dieser Bibliothek in der Handschriftensammlung). Im Katalog ist auch die Suche nach einzelnen Aufsätzen in Sammelbänden möglich.

In der "Ungarischen Elektronischen Bibliothek" findet man eine Geschichte Siebenbürgens, eine kurze Geschichte der ungarischen Universitäten sowie die Encyclopaedia humana hungarica, eine Darstellung der ungarischen Kultur- und Sprachgeschichte, der Literatur und Kunst usw., die seit 1996 auf CD-ROM erscheint.
– Teil 1: Bis zum Tod Istváns I. (1038)
– Teil 2: Bis zum Ende der Árpádenzeit (1301)
– Teil 3: Bis zum Tod König Sigismunds (1437)
– Teil 4: Die pannonische Renaissance (bis 1526)
– Teil 5: Die Türkenzeit (bis 1699)
Die Teile 6 bis 9 liegen nur auf Ungarisch vor; sie sollen auch auf Deutsch und Englisch online gestellt werden.

Startseite  Leistungen und Preise  Über mich  Ungarn: Land und Leute  Ungarn: Literatur  Ungarn: Sonstiges  Links  Impressum